Der Trail Mix – Studentenfutter kann auch sexy sein

Dezember 10, 2015

xmas trail mix

Trail Mix? Was ist das denn? Hat das was mit Trailrunning zu tun? Vielleicht eine Mischung unterschiedlicher Laufwege? Nein. Da bist du auf dem Holzweg. Schaust Du in der Übersetzungshilfe nach, wird für Trail Mix nur das Studentenfutter als Begriff herausgeworfen. Eine andere Bezeichnung gibt es in Deutschland für die kreativen und vielseitigen Mischungen aus Nüssen, Trockenfrüchten, Kernen und süßer Knabbereien nicht.

Eine mögliche Erklärung mag die unterschiedliche Geschichte beider Knabbermischungen sein. Während Studentenfutter tatsächlich von Studenten und Gelehrten verzehrt wurde, weil man annahm, die Zutaten würden verstärkt zum Abbau von Restalkohol beitragen, ist der Trail Mix vor allem fürs Wandern und andere anstrengende Aktivitäten entwickelt worden. Ein leichter, transportabler und energiereicher Mix, um die verbrauchten Kohlenhydrate und ausgeschwitzten Elektrolyte unterwegs wieder aufzufüllen.

Seit 2013 bietet Seeberger einen Trail-Mix aus salzigen Nüssen und exotischen Trockenfrüchten an. Und steht damit als einzig verfügbarer Trail Mix in Deutschland da.

Trail Mix Seeberger

Schaut man sich dagegen in den USA im Supermarkt um, füllen unzählige verschiedene Trail Mix-Kombinationen ganze Regale aus. Das eigentlich paradoxe daran ist, dass die Amerikaner grundsätzlich nicht unbedingt zu den Wandervögeln zählen. Die große Auswahl an Trail Mix lässt aber darauf schließen, dass er gekauft wird… und vermutlich abends vor dem Fernseher aufgeknabbert wird. Dabei ist die Energieausbeute pro 100g durchaus vergleichbar zu der einer Tafel Schokolade!

Die Zutaten – Wild gemischt!

Nüsse und Kerne liefern gesunde ungesättigte Fette, Proteine, Ballaststoffe, Vitamin E, Antioxidantien und weitere Vitamine und Mineralien.

Getrocknete Früchte bringen Ballaststoffe, Kalzium, Antioxidantien und die Vitamine A, C und K mit.

Getreide, z. B. in Form von Cornflakes enthalten weitere Ballaststoffe und machen zudem satt.

Als i-Tüpfelchen können Süßigkeiten untergemischt werden. Dazu bieten sich vor allem Schokolinsen an, da die Schokolade durch  die Ummantelung am Schmelzen gehindert wird. Wandert man in kühleren Gebieten oder Zeiten und trägt den Mix nicht direkt am warmen Körper, können auch Schokotröpfchen oder ähnliches eine schöne Ergänzung sein.

Gewürze wie Zimt, Curry, Chilipulver, Kardamon, Muskatnuss oder Ingwer sowie eine Prise Salz geben dem Mix den letzten Schliff.

Trail Mix für den Winter

Im Mai steht bei mir der Mammutmarsch an. 100 km in 24 Stunden. Dafür muss und will ich trainieren und bereits im Winter anfangen. Um mir die Wanderung in der Kälte im wahrsten Sinne des Wortes zu versüßen, habe ich mir ein eigenes Rezept für einen weihnachtlich-winterlichen Trail Mix überlegt.

Die bunte Mischung besteht aus:

  • Gebrannten Mandeln (möglichst selbstgemacht)
  • Getrockneten Apfelringen/ Apfelchips
  • Nussmischung (geröstet und ggf. gesalzen)
  • Getrockneten Cranberries und/oder Rosinen
  • Zimt-Flakes (z. B. CiniMinis)
  • Schokolinsen (z. B. M&Ms)

xmas trail mix ingredients_small

 

Hübsch verpackt in Klarsichttütchen freut sich sicher jeder Wanderer oder Läufer über die leckere individuelle Mischung. Viel Spaß beim Nachmischen und Verzehren!

winter trail mix

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Mietze Freitag, der 12. Februar 2016 at 08:34

    uiuiui wie lecker klingt das denn. Wo ist eigentlich meine versprochene Probe hin? *hunrgige Mietze over here* 😀

    • Carola
      Reply Carola Freitag, der 12. Februar 2016 at 09:27

      Oh je, die hat der hungrige Baconbauch verschlungen. Aber inzwischen ist ja eher Zeit für einen Frühlingsmix!

  • Reply Mietze Freitag, der 12. Februar 2016 at 09:26

    Test

    • Carola
      Reply Carola Freitag, der 12. Februar 2016 at 09:46

      Test Test 🙂

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    I agree