Merrell´s für Wandern und Laufen – der Moab GTX und All Out Charge im Test

Juni 16, 2017

Moab FST Gore-Tex

Mit dem Moab FST GTX hat Merrell einen robusten, aber trotzdem angenehm leicht am Fuß getragenen Wanderschuh im Programm. Getestet habe ich ihn in der Low-cut-Variante, die einem Trailrunningschuh am nächsten kommt. Der Test begann im Januar mit der ersten Trainingswanderung zum Mammutmarsch über 35 km bei Schnee und Eis.

Einige Fakten

Das Obermaterial des Schuhs besteht aus Mesh und TPU, welches auch bei der wasserdichten Variante für Atmungsaktiviät sorgt. Die Sohle gibt mit Vibram MegaGrip ein stabiles Gefühl auch auf nassen und schwierigen Untergründen. Das Profil ist 5 mm tief und daher gut fürs Gelände geeignet. Gebunden werden die Schuhe über normale Schnürsenkel.
Ein Paar wiegt bei Größe 38 rund 640 g.

Der Moab unterwegs

Für lange Winterwanderungen im Schnee, Schneematsch und Eis sind wasserdichte Schuhe für mich ein Muss, um die Füße dauerhaft warm und trocken zu halten. Wasserdichte und Atmungsaktivität scheinen Eigenschaften zu sein, die einander ausschließen. Zumindest scheint mir das bei Oberbekleidung der Fall zu sein. Bei dem Schuh zum Glück ganz anders. Die erste Testwanderung fand bei Minusgraden statt und führte sicher 30 km durch Schnee und über glatte Eisflächen. Meine Füße waren aber stets warm und nicht verschwitzt.

Die erste Wanderung war schon der Härtetest für den Schuh, den es ging einen vereisten Berg hinauf. Sowohl aufwärts wie auch abwärts hatte ich immer eine gute Bodenhaftung. Natürlich war behutsames Gehen trotzdem angesagt, es sind ja keine Spikes.
Die Tour war damit auch gleichzeitig das Einlaufen des Schuhs. Gleich 35 km damit zu gehen, war mutig, vielleicht leichtsinnig, aber am Ende ein sehr positives Erlebnis. Ich hatte weder Blasen noch Aufschürfungen und meine Füße haben sich zu jedem Zeitpunkt wohl gefühlt.

Bei den nächsten Wanderungen, die 40 und 50 km Strecke beinhalteten, hat sich der gute erste Eindruck bestätigt. In puncto Komfort und Winter-/Nässetauglichkeit eine klare Empfehlung.

Preislich reiht sich der Moab FST GTX mit 150 € im oberen Preissegment ein.

 

All Out Charge – Trailrunning-Schuh


Der All Out Charge ist ein leichtgewichtiger Trailschuh, der durch seine geringe Sprengung ein natürliches und direktes Laufgefühl vermitteln soll. Beim ersten Testlauf ging es auf eine Runde aus ca. 30 % Asphalt und 70 % gemäßigtes Gelände.

Einige Fakten

Das Obermaterial des All Out Charge ist aus luftigem Mesh gefertigt, die für eine gute Belüftung des Fußes sorgt. Sollte der Schuh doch mal etwas schmutziger werden und einer inneren Reinigung bedürfen, lässt sich das Fußbett herausnehmen und separat waschen oder durch ein anderes ersetzen.

5 mm Profiltiefe sorgen für die Eignung des Schuhs auf dem Trail, Wasser und Matsch können durch die Furche in der Mitte gut abfließen. Die Sprengung des Schuhs ist mit 6 mm sehr sparsam gehalten, die Dämpfung hat 20 mm.

Rund 240 g bringt ein Paar in Größe 38 auf die Waage und ist damit vergleichsweise leicht. Die Schuhe fallen sehr groß aus.

Der All Out Charge unterwegs

Mein erstes Testpaar musste ich leider ungetragen wieder zurück senden, weil es viel zu groß war. Normalerweise habe ich bei Laufschuhen Größe 39. Bei den All Out Charge hatte ich gefühlt Clownsfüße in derselben Größe. Selbst in Größe 38 kamen mir die Schuhe vor allem im vorderen Bereich noch recht üppig vor.

Bei meiner ersten Runde über ein wenig Asphalt und mehr Gelände merkte ich auch gleich, wie direkt der Schuh auf dem Trail bzw. auf der Straße „liegt“. Ein ungewohntes Gefühl für mich, die eher in Schuhen läuft, die gedämpft sind wie Wölkchen. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum der Test nach zwei Läufen von mir beendet wurde.

Der All Out Charge ist einfach nicht mein Schuh. Für normale Trails ist er mir zu direkt, für Hindernisläufe aber nicht wasserabgebend genug. Ich kenne aber genug Läufer, die sicherlich auf diesen Schuh schwören würden, weil sie eben diese geringe Dämpfung schätzen.

Wer wie ich gern seine langen Strecken wie auf Watte läuft, der sollte einen anderen Schuh wählen. Wer aber gern ein natürliches Laufgefühl auf dem Trail genießen möchte, für den dürfte der All Out Charge ein Schuh sein, den man in die engere Wahl ziehen sollte. Zumindest das überaus geringe Gewicht hat mich überzeugt. Der Preis liegt bei 130 €.


Die Schuhe wurden mir für den Test freundlicherweise von der Firma Merrell kostenfrei zur Verfügung gestellt. Den Testbericht habe ich aus freier Hand geschrieben. Es wurde keinerlei Einfluss auf den Inhalt oder die Bewertung genommen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply