Unterstütze deine(n) Lieblings-Blogger – über Patreon & Co.

Oktober 12, 2016

patreonbanner

Vor einiger Zeit habe ich mir auf Patreon eine eigene Seite eingerichtet, die es Lesern ermöglicht mich in meiner Arbeit und meinen Projekten zu unterstützen. Seit kurzem ist auch der gern von mir gelesene Blog Trailrunnersdog.de bei Patreon angekommen und wir beide haben die Erfahrung gemacht, dass niemand so richtig etwas damit anfangen kann. Um verstehen zu können, was das eigentlich soll, habe ich mich mal hingesetzt und ein paar Zeilen dazu aufgeschrieben: was Patreon ist, warum Blogger sich dort rumtreiben, man tun kann, um diese zu unterstützen und was man als Unterstützer dafür erwarten kann.

Warum suchen Blogger nach Unterstützung auf Patreon?

Für die meisten Blogger ist die Unterhaltung und der Betrieb des Blogs ein Hobby, das sie mit großer Leidenschaft und Hingabe betreiben. Dafür investieren wir Blogger viel (Frei-)Zeit und je nach Thema auch Geld – sei es für Equipment, Startgebühren, Testobjekte, Reisen.

Als Blogleser und Fan erhalte ich nützliche Informationen oder fühle mich mindestens unterhalten durch gute Blogbeiträge. Ich selbst bin fleißige Blogleserin und ziehe vor allem für meine Wettkämpfe und Reisen Informationen und Hinweise aus Blogs, die ich woanders so nicht finden würde oder mir selbst hart erarbeiten müsste. Dafür bin ich sehr dankbar und gebe auch gerne etwas zurück.

Nach dem Prinzip: „Jeder kann, keiner muss“ bieten die Blogger über die Plattform Patreon ihren Fans die Möglichkeit, sich zu beteiligen und Teil des Ganzen zu werden. Über die Belohnungen für eine Spende, die sogenannten Rewards zeigen sich die Blogger für die Unterstützung noch einmal zusätzlich erkenntlich.

Was ist Patreon?

Patreon ist eine Crowdfunding-Plattform, die vor allem von Erstellern von YouTube-Inhalten, Musikern, Bloggern und sonstigen Kreativen genutzt wird. Crowdfunding, eingedeutscht auch Schwarmfinanzierungist eine Art der Finanzierung. Ein bekanntes Beispiel ist die Plattform Kickstarter, über die sich Projekte, Produkte oder Geschäftsideen finanzieren. Die Kapitalgeber sind zumeist Internetnutzer wie Du und ich, die ein Projekt mit einer kleinen, mittleren oder auch großen Spende unterstützen. Im Falle von Kickstarter sind das einmalige Beträge, für die die Spender auch eine kleine bis umfängliche Gegenleistung vom Spendenempfänger erwarten können.

Soll beispielsweise ein Computerspiel über Kickstarter finanziert werden, erhalten Spender von 10 $ z. B. das Spiel, bei 20 $ das Spiel und ein Shirt, bei 30 $ Spiel, Shirt und den Soundtrack. Die Variationen sind dabei sehr vielfältig.

Wie funktioniert Patreon?

Die Plattform macht es den Schöpfern, sogenannten Creators, möglich, sich von ihren Fans, sogenannten Patrons, finanziell unterstützen zu lassen. Das geschieht im Gegensatz zu Kickstarter in der Regel dauerhaft auf monatlicher Basis oder für einzelne Werke wie Videos, Musikstücke, eBooks oder auch Blogposts, da die Kreativen auf Patreon nicht nur Einzelprojekte verwirklichen, sondern dauerhaft Inhalte produzieren.

Ein Creator setzt eine eigene Seite auf Patreon auf, auf der Patrons Spenden in beliebiger Höhe (ab 1 $ allerdings) einreichen können – z. B. je Blogpost oder auf monatlicher Basis. Dabei kann die maximale Spendenhöhe pro Monat begrenzt werden. Selbst wenn also ein Blogger zweimal die Woche Posts produziert, spendet der Patron trotzdem nur 1 $ pro Monat, wenn die maximale Spendenhöhe entsprechend begrenzt wurde.

Warum bin ich mit EarnYourBacon auf  Patreon?

Ich habe mir das ehrgeizige Ziel gesetzt, in gut zwei Jahren den Arizona Trail zu durchwandern. Infos zum meinem Projekt findest du hier. Natürlich arbeite ich vornehmlich selbst an der Finanzierung dieses Plans, spare und versuche mir ein paar Euro nebenbei zu verdienen. Für meinen Traum muss ich allerdings in meinem Hauptjob finanzielle Abstriche machen, um die Freizeit – 3monatige Auszeit – genehmigt zu bekommen. Es fehlt also ein Teil des Gehalts. Mehr weglegen mit weniger Gehalt ist eine Herausforderung. Vor allem, da meine Ausrüstung noch einiger Optimierung bedarf, um nicht unter dem Gewichts des Rucksacks schon auf den ersten Kilometern zusammen zu brechen. Wer sich schon einmal mit dem Ultraleicht-Prinzip beim Wandern befasst hat, weiß, wie teuer entsprechende Ausrüstung sein kann.

Daher freue ich mich über jeden noch so kleinen Betrag, der mir ein Outdooressen, ein Busticket oder einen Teil der Ausrüstung ermöglicht. Für einmalige Spendenbeträge habe ich unabhängig von Patreon auf meinem Blog rechts einen entsprechenden Button, der mit Paypal verbunden ist, hinterlegt. Ein paar liebe Leser, die an meinen Traum glauben, haben ihn schon genutzt. Dafür an dieser Stelle ein großes Dankeschön!

Arizona Trail Bucksin Passage 2

Wichtige Fragen zur Spendenmöglichkeit

Kann ich die monatliche Spende auf ein Maximum begrenzen?

Ja! Sofern der Creator die Art der Spende auf „per Blogpost“ definiert hat, kannst du den Betrag wählen, den du pro Blogpost spenden willst. Gleichzeitig kannst du einen Höchstbetrag festlegen, der pro Monat gespendet werden soll. Der Betrag kann gleich dem pro Blogpost sein, so dass du selbst bei einem eifrigen Blogger deine Spende im Zaum halten kannst.

Beispiel:

Du stellst deine Spende auf 1 $ pro Blogpost und begrenzt  den maximalen Betrag pro Monat auf 1 $. Der Blogger produziert 5 Blogposts pro Monat, dann spendest du trotzdem nur 1 $ monatlich statt 5 $ ohne Begrenzung.

Kann ich auch einmalige Spenden vornehmen?

Patreon möchte es ermöglichen, dass die Creators dauerhafte Unterstützung für ihre regelmäßige Arbeit erhalten. Möchtest du nur einmalig spenden, tätige deine Spende in einem Monat und lösche das sogenannte Pledge, sobald die Spende erfolgt ist (in der Regel am 1. des Folgemonats).

Wann wird der Spendenbetrag abgebucht?

Der Betrag wird nicht vor dem 1. des Folgemonats abgebucht und es dauert in der Regel 72 Stunden bis die Zahlungen durchgeführt werden. Du erhältst im Anschluss eine Email, die darüber Auskunft gibt, ob die Zahlung erfolgreich war oder abgelehnt wurde.

Kann ich Spendenbeiträge an einen Creator pausieren/aussetzen?

Leider kann man die Zahlungen nicht pausieren. Du musst sie löschen und irgendwann später wieder erneut aufgeben.

Wie lösche ich meine regelmäßige Spenden, das sogenannte Pledge?

Du kannst deine regelmäßige Spende jederzeit löschen, während du in deinem  Patreon-Account eingeloggt bist.

Wo finde ich die Quittungen für meine Spenden?

Wenn du eingeloggt bist, findest im Drop-Down-Menü auf der rechten Seite den Punkt „Your pledges“. Wenn du dorthin klickst, erhältst du eine Übersicht über alle Spenden.

Sind internationale Spenden möglich? Kann ich in jeder Währung spenden?

Es kann über Visa, America Express, JCB, Discover, Diners Club and PayPal gespendet werden. Alle Spenden werden in US-Dollar umgerechnet. Der Betrag wird in Dollar zum jeweiligen Kurs berechnet. Ggf. kommt ein geringer Prozentsatz an Auslandseinsatzgebühren hinzu.

Wie funktionieren die Belohnungen, die sogenannten Rewards?

Wenn du ein Patron wirst, erhältst du von den meisten Creators eine spezielle Aufmerksamkeit als Dank für deine Unterstützung: einen sogenannten Reward. Das kann alles sein von der Erwähnung auf Twitter, eines einzigartigen Fotos, eines Abends mit deinem Kreativen persönlich, einer individuellen Widmung während einer Reise – der Kreativität ist keine Grenze gesetzt.

Als Unterstützer kann du dir den Reward zu deiner jeweiligen Spende aussuchen oder natürlich auch einen, der für einen geringeren Spendenbetrag angeboten wird. Oder du unterstützt einfach so – weil du einfach kein Reward brauchst, du aber trotzdem dabei sein möchtest. Nehmen wir an, du spendest 10 $, dann kannst du dich für den 10 $ Reward entscheiden oder für einen von geringerem Wert. Entscheidest du dich für den 10 $ Reward, dann hast du auch Zugriff auf alle Rewards darunter.

Also sei mutig und unterstütze deine(n) Blogger, wenn Dir seine/ihre Arbeit gefällt. Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Betrag und Wertschätzung. Jeder Unterstützer findet sich im Übrigen in meiner persönlichen „Hall of fame“ der Supporter wieder.

reward-1

reward2

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply