Fit werden in den eigenen vier Wänden

April 13, 2018

Draußen regnet es mal wieder. Eigentlich wolltest du heute rausgehen, laufen. Oder wenigstens mit dem Rad ins Fitnessstudio fahren. Bei dem Wetter den Schweinehund zu überwinden und trotzdem nach draußen zu gehen, fällt in der Regel sehr schwer. Wie schön, wenn es dann die Alternative gibt, das Sportprogramm einfach in die eigenen vier Wände zu verlegen.

Alternativen für zu Hause

Aber nicht nur schlechtes Wetter kann der Grund dafür sein, lieber zu Hause zu trainieren als im Freien oder der Muckibude. Zeitmangel oder das Gefühl, sich so nicht vor anderen präsentieren zu wollen, können weitere Punkte sein. Bevor ich so richtig sportlich aktiv war, war letzteres genau der Grund, erst einmal ein paar Kilo in unbeobachteter Umgebung weg zu bekommen. Damals war ich sehr froh über die Kinect-Erweiterung der XBOX, über die ich sehr viele Stunden hinweg mit Mel B. als meiner virtuellen Trainerin verbracht habe. Erfolgreich, um das gleich mal vorweg zu nehmen. Leider wurde Kinect zum Ende des Jahres 2017 eingestellt, aber es gibt zumindest ein Online-Angebot, dass das fitnessbegeisterte Nerd-Herz höher schlagen lässt.

Wer es lieber offline mag, kann auch auf DVDs/ BluRays zurückgreifen. Aus der Vielzahl der Fitness-Videos das richtige auszuwählen, kann schon Stunden und einige Fehlgriffe bedeuten. Auf der Suche nach einer Yoga-DVD hatte ich mich damals für Yogalosophy von Mandy Ingber entschieden. Die Entscheidung fiel aus ganz subtilen Gründen. Mandy Ingber war bzw. ist persönliche Trainerin von Jennifer Aniston. Und die kann sich mit ihren jenseits der 40 mehr als sehen lassen.

Das Internet selbst bietet natürlich auch genug weitere Möglichkeiten, sich zu Hause fit zu halten. Anbieter wie Cyberobics oder Gymondo haben unterschiedlichste Workouts für verschiedene Fitnessziele im Programm, die zu jeder Tageszeit bequem daheim durchgeführt werden können. Aber auch schlicht beschriebene, dafür jedoch kostenfreie Anleitungen zu Heimübungen findest du im World Wide Web ausreichend.

Equipment fürs Heimstudio

Viele Übungen lassen sich mit dem eigenen Körpergewicht durchführen. Mir machen allerdings die Trainings mit Geräten am meisten Spaß. Als Grundausstattung habe ich mir daher folgendes Equipment zugelegt:

  • Yogamatte
  • Hanteln mit verschiedenen Gewichten
  • Aerobic Stepper
  • Faszienrolle

Für ein gutes Starterset musst du nicht unbedingt ein Vermögen ausgeben oder kiloweise Gewichte schleppen. Das willst du ja im Zweifel erst zu Hause trainieren. Daher lasse dir ein für dich passendes Set einfach bequem nach Hause liefern und los geht es in Richtung Fitnessziel.

Demnächst wird bei mir noch ein Langhantelset einziehen, da ich die das Langhanteltraining aus den Kursen im Fitnessstudio zu schätzen gelernt habe. Und ein noch immer großer Traum ist meine eigene Rudermaschine, um das Ausdauertraining auch ab und an mal unkompliziert in den eigenen vier Wänden absolvieren zu können. Wer weiß, vielleicht steht so etwas eines Tages mal im Wohnzimmer.

You Might Also Like