Erste reife Chilis

August 15, 2010

Obwohl das Wetter für August nun recht bescheiden ist und der Sommer sich anscheinend im Juli komplett verausgabt hat, kann ich die ersten abreifenden Früchte bei meinen Chilis verzeichnen.

Die als kleine Pflanze gekaufte Devil’s Tongue mit ihren geschätzten 100 ausgebildeten Früchten befindet sich im Farbwechsel. Die ersten reifen Früchte waren noch klein wie Preiselbeeren und wenig scharf. Die jetzt reifenden und nun auch zungenförmigen haben es schon deutlich mehr in sich.

Die erste selbst aus dem Samen gezogene Sorte ist die Cayenne. Die Samen entstammen einer Baumarkt-Samentüte mit der Bezeichnung “Gemüsepaprika Cayenne – scharf”. Mal sehen, wie die schmecken…

 

Bei den Baumarkt-Cayenne lässt sich übrigens feststellen, dass hier Samen unterschiedlicher Art enthalten sein müssen. Zumindest unterscheiden sich die aus ein und derselben Samentüte entstammenden Pflanzen in ihrer Erscheinung und den Früchten teilweise erheblich voneinander. An der einen Pflanze hängen etwa 7 cm lange, hellgrüne, ein wenig gewellte, ca. 7mm dicke Früchte, während an der anderen Pflanze etwa 15 cm lange, dunkelgrüne glatte, etwa 2 cm dicke Früchte baumeln. Mal sehen, wie sich das geschmacklich bemerkbar macht

 

.
Zwar noch nicht reif, aber unglaublich schön sind die Black Pearls. Sie machen ihrem Namen alle Ehre, denn die Früchte sehen aus wie große schwarze Perlen, die in der Sonne glänzen. Die Früchte reifen später rot ab.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply