(Deutsch) Berliner Polarnacht – Fehler wie ein Anfänger!

January 26, 2018

Sorry, this entry is only available in German.

You Might Also Like

  • Rene Geske Friday January 26th, 2018 at 07:18 PM

    Soetwas passiert. Wenn die Kommunikation nicht immer wäre. Hatte noch eine Unterhose und eine Überhose dabei.Bei meinen 1.68 hätte das bestimmt gepasst.

    • Carola
      Carola Friday January 26th, 2018 at 07:21 PM

      Da hast du absolut recht! Beim nächsten Mal frag ich einfach laut in die Runde, ob noch jemand eine Hose übrig hat 😀

      • Rene Geske Friday January 26th, 2018 at 07:23 PM

        Hauptsache du hattest Spaß. Aber scheint ja als das du ihn hattest.
        Fand die Ecken auch interessant. Kannte ich auch kaum.

        • Carola
          Carola Saturday January 27th, 2018 at 02:00 PM

          Na klar, wenn ich keinen Spaß hätte, würde ich das ja nicht machen. 😉 Und die 50 km Ostseeweg sind ja auch ganz nah!

  • Daniel Kubitza Friday January 26th, 2018 at 08:17 PM

    Für mich war es das Tempo ohne Pause die mich zum aufhören gebracht haben. Einmal pinkeln. Einmal Schuhe zubinden und jedes Mal dann lange hinterherlaufen bis man wieder am Ende angekommen ist.
    Und der Grund einzig sie MC Donalds Öffnungszeiten… Nunja.
    Ich zwar auch schon extrem müde aber das andere war zumindest eine Demotivation. Und beim quatschen meinten einige das sie das Tempo etwas straff finden.
    Meine Erkenntnis. Ich trainiere lieber alleine. Oder zumindest nur wenn ich vorher weiß was wie erreicht werden soll.

    • Carola
      Carola Tuesday January 30th, 2018 at 02:36 PM

      Daniel, das ist genau das, was mir auch jedes Jahr wieder auffällt und schwer fällt. Irgendwann muss jeder mal was zwischendurch rauslassen, aber die Zeit dafür ist nicht da/wird nicht gegeben. Nach dem dritten Jahr weiß ich das und Wolfgang ist nunmal der langjährige Organisator und ich respektiere sein Vorgehen. Ich mache es bei meinen Trainingswanderungen anders, weil ich weiß, dass es demotivieren kann.