(Deutsch) Dein Ostseeweg – Liveticker

11:30 Uhr Die Marschgruppe EarnYourBacon hat sich versammelt. Der Ostseewind weht!

12:08 Uhr Der Start von Gruppe 1 verzögert sich wegen Nachzüglern. Wir stehen schon in froher Erwartung vor dem Startbogen.


 

12:20 Uhr Los geht es! 100 km liegen vor uns. Die ersten 250 verrückten sind unterwegs

13:20 Uhr: Die ersten 5 km sind geschafft. Leider reißen zahlreiche Ampelphasen unsere Gruppe immer weiter auseinander. Karsten, wo bist du?

13:30 Uhr: Nach 6,5 km sind wir in Neu Hindrichsdorf angekommen. Die Sonne strahlt! 

14:15 Uhr Gute 10 km liegen hinter uns und Felder vor uns. Das Schienbein ist brav, die Ferse schmerzt seit dem ersten Schritt. Da muss sie durch.

14:45 Uhr Der erste Verpflegungspunkt in Stuthof nimmt uns in Empfang. Es gibt Brezeln, Wasser und Obst. Sehr gut.

16:40 Uhr Einen Extra-Abstecher über die Düne gemacht, um das erste mal nach 22,5 km das zu sehen, weswegen wir u. a. hier sind: die Ostsee!


Ach ja, Internet gibt’s auch wieder 🙂

17:45 Uhr Fährüberfahrt geglückt. Allerdings war der Punkt für den Gepäcktransport fragwürdig, da er wohl darauf ausgelegt war, nur heraus zu nehmen, statt Pause zu machen. Der richtige Verpflegungspunkt kommt erst in 6 km.

18:50 Uhr Bei KM 31,5 wurde gerade ein Lapras geboren.

19 Uhr Zweiter Verpflegungspunkt in der Fuchsbar. Gelenke und Co. spielen mit, aber mein Magen fühlt sich sehr flau an. Erstmal ein trockenes Brötchen vom Stand reingepfiffen. Man kennt mich hier mit Namen und schiebt mir eine Banane unterm Tisch rüber 🙂

20:30 Uhr Ankunft im Ostseebad Nienhagen. Ein paar Dehnübungen sind jetzt fällig.

22:00 Uhr Einlauf in Heiligendamm. Ja, ich merke inzwischen die 44 km…

23:45 Uhr Bis zum dritten Verpflegungspunkt bei 52 km hat es doch länger gedauert als gedacht. Wir sind alle vier ganz schön steif gelaufen und gefroren. Wenn die Hühnerbrühe zum Hochgenuss wird…

00:30 Uhr Weiter geht es für uns. Viele haben beim Verpflegungspunkt den Shuttleservice nach Rostock genommen. Und ich hab endlich ein Pikachu gefangen. Musste dafür ja auch nur 53 km wandern!

1:56 Uhr In Basdorf waren es nur noch drei von vier Mädels. Die arme Lea hat es mit dem Ischias und wird vom Shuttle eingegangen. Wir verbliebenen werden die 24 h wohl ausreizen.

5:30 Uhr Den endlosen Wald mit bergauf/bergab hätte es nach bereits 64 km wirklich nicht gebraucht. Er hat alle noch vorhandenen Kräfte geraubt. Jetzt sind wir offiziell bei KM 73, obwohl alle Tracking-Devices schon 3-7 km mehr anzeigen. 

6:00 Uhr Verpflegungspunkt Bad Doberan – der einzige auf den letzten 50 km. Kein Klo. 

Seit den Bergen hat sich mein Schienbein zu Wort gemeldet und schmerzt trotz Ibu immens. Wir drei Mädels sind angesichts der Streckenbeschaffentheit der letzten KM völlig am Ende und von der teilweise krassen Differenz unserer GPS-Geräte zu der papierenen Ostseeweg-Beschreibung desillusioniert. Keine von uns macht nach 76 km weiter. In Bad Doberan ist der Ostseeweg für uns vorbei. Mal sehen, ob ich mich in ein paar Stunden darüber ärgere.

Wäre das für mich das Ende der Saison gewesen, hätte ich vss. ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen. Den Disneyland-HM am nächsten WE antreten zu können sowie Dresden-HM und Cross Challenge waren mir jetzt aber wichtiger.

Ich schaue mal, wie es den anderen so geht!

6:30 Uhr Unser Sascha hat nach 16:50 Stunden die 100 km gefinished. Wahnsinn! Und Gratulation!

9:30 Uhr Ein kleiner Trupp sieht schon die Ortseingangschilder von Rostock und müsste bald da sein. Für einige andere der Marschgruppe EarnYourBacon sind es noch harte 7 km. Haltet durch!

10:59 Uhr Mein Wanderbuddy vom Mammutmarsch, Karsten, ist im Ziel! Wahnsinn!

11:45 Uhr Endlich kann ich meine Füße in der Ostsee kühlen


.