XLETIX Challenge Berlin (ehem. KrassFit)

L-Distanz (22 km), Quelle: runtastic, Open Street Map

L-Distanz (22 km), Quelle: runtastic, Open Street Map

Teilnahme und Blogbeitrag: 2015

Website: XLETIX Challenge

Termin: Mai

Teilnehmerzahl: Die Teilnehmerzahl ist wie bei jedem Hindernislauf begrenzt. Da durch die Hindernisse Wartezeiten entstehen (können), finden alle 20 Minuten Wellenstarts statt. In den Wellen starten gemischt Challenger der S-/M- und L-Distanz. Am Anfang und am Ende bewältigen diese Gruppe Hindernisse zusammen. Zwischenzeitlich trennen sich aber die längeren von den kürzeren Strecken, so dass keine Wartezeiten bei den weiter entfernten Hindernissen mehr zu erwarten sind.

Attraktivität: Die Location liegt direkt am Waldrand und führt so große Abschnitte lang durch Waldgebiet (teilweise ehemaliges militärisches Übungsgelande). Die Wasser-Hindernisse wurden im Motzener See absolviert. Landschaftlich sehr, sehr schöne Strecke, bei der man die Laufpassagen genießen kann.

Schwierigkeitsgrad: Die Hindernisse teilen sich auf in Spaß-Hindernisse, solche mit mittlerem Schwierigkeitsgrad und solchen, die man kaum ohne Team/Hilfe schaffen kann. Mit Hilfe ist jedes Hindernis m. E. zu schaffen. Wenn nicht, kann man alternativ je Hindernis 15 Burpees machen. Für Nicht-Ausdauersportler ist die Laufdistanz mit einigen Höhenmetern und schwierigem Terrain (Zuckersand) eine zusätzliche Herausforderung.

Verpflegung: Wasser gab es unterwegs ausreichend. Jedoch wurden als einziges Essen Bananen gereicht und das auch erst nach 16 km (also nur für die L-Distanz). Im Ziel gab es auch lediglich Bananen, Wasser und alkoholhaltiges Bier. Ein dickes Minus für eine Location, die prinzipiell nur mit Auto angefahren wird/ werden kann.

Ein Sponsor verteilt Gratis-Protein-Shakes.

Gegen Entgelt kann allerlei Essen und Trinken für den hungrigen Magen erworben werden. Allerdings sind die Warteschlangen recht lang.

Bewachte Kleiderabgabe: Ja. Sporttaschen können in einem Zelt abgestellt werden. Die berechtigte Mitnahme wird am Ausgang über Armbänder kontrollliert.

Auszeichnung: Gummiarmband mit Anzahl der Teilnahmen (LEGENDS), Finisher-Shirt

Blogbeiträge:    2015

Hindernisse

  1. Wonderwall 2.2 (mittelhohe Holzwand überwinden)
  2. Over and Out (Absperrgitter überspringen)
  3. Freak Froster (Becken mit Eiswasser/Eiswürfel durchschwimmen)
  4. Creepy Crawl (unter Gittern über Sand robben)
  5. Instable Islands (über Wasser-Pontons springen)
  6. Rough Raft (mit Schwimmreifen eine Schleife durchschwimmen)
  7. Weight Walker (schweren Sandsack eine Strecke schleppen)
  8. Ball Buster (einen schwingenden Schwebebalken überlaufen)
  9. Rocky Ropes (mit Seilen einen Abhang hinauf/hinunter klettern)
  10. Rotten River (unter Gittern durch Schlammbecken schwimmen)
  11. Wobbly Web (wackeliges Netz überklettern)
  12. Team Tug (schweren Autoreifen ziehen)
  13. Clumsy Cliffhanger (von Stange zu Stange schwingen)
  14. Wonder Wall 2.6/ 3.0 (hohe /sehr hohe Holzwand überwinden)
  15. Tricky Tunnels (Röhre durchklettern)
  16. Speed Slide (lange Rutsche in ein Wasserbecken rutschen)
  17. Burpee Boulevard (erst diverse Burpees, dann Holzhindernisse überwinden bzw. darunter hindurch)
  18. Crew Carry (ein Teammitglied in einem Reifen tragen)
  19. Crazy Canyon (unter/ über Baumstämme durch eine kleine Schlucht)
  20. Lunatic Labyrinth (Gänge durch Beantwortung von Fragen wählen)
  21. Whicked Wheels (Container voller Reifen überwinden)
  22. Slippery Slope (eine rutschige Wand mit seilen erklimmen)
  23. Tire Tracks (Reifen durch einen Parcous rollen)
  24. Sporty Spider (instabiles Netz hoch- und runterklettern)
  25. Table of Tears (2,4 m hohen Balken ohne Hilfsmittel überwinden)
  26. Power Pipe (Rampe mit vorgelagertem Seifenwasserbecken hochrennen)
  27. Asphalt Assault (unter Gittern eine Asphalt-Strecke entlangkriechen)
  28. Log Lifter (einen Baumstamm eine Strecke tragen)
  29. Triple Tree (ein dreistufiges Gerüst überklettern)
  30. Dirty Duck (unter Netzen einen Abhang hinabklettern)
  31. Fantastic Flight (eine aufgeblasene Rutsche erst hinaufklettern, dann über die Schanze in ein Wasserbecken flitzen)
  32. Beasty Balance (einen massiven Balken mit Seilen erklimmen, dann auf der Rückseite hinunterspringen)
  33. Muddy Maniacs (ein Schlammbecken durchwaten)
  34. Dodgy Dive (unter Baumstämmen ein Schlammwasserbecken durchqueren)
  35. Foam Fest (in eine Schaumburg springen und wieder hinausflutschen)
  36. Glorious Gates (ein Baugerüst entlanghangeln)
  37. Konfetti Kiss (Konfetti-Regen im Ziel genießen)
L-Distanz Höhenprofil; Quelle: Garmin

L-Distanz Höhenprofil; Quelle: Garmin

4 Comments

  • Reply XLETIX Challenge Berlin 2015 (ehem. KrassFit) | Carola's Blog Freitag, der 5. Juni 2015 at 23:59

    […] XLETIX Challenge Berlin (ehem. KrassFit) […]

  • Reply XLETIX Challenge Berlin 2015 (ehem. KrassFit) | Earn your bacon Donnerstag, der 29. Oktober 2015 at 15:58

    […] wurden bis zum heutigen Tage nicht öffentlich bekannt gegeben. Die L-Distanz würde also 37 Hindernisse zu überwinden haben. Nicht schlecht! Auf die freute ich mich schon, auch wenn ich bereits ahnte, […]

  • Reply Chris Dienstag, der 23. Februar 2016 at 12:13

    Wooohaa 😉
    Absolut genialer Eintrag! Ich war letztes Jahr auch dabei und werde dieses Jahr wieder antreten. Habe ein paar Tipps hier zusammengeschrieben für alle, die noch vorbereitet werden müssen 😉
    https://www.cmace.de/index.php/Thread/9712-Wie-man-einen-Hindernislauf-%C3%BCberlebt-Vorbereitung-auf-Xletix-2016/

    • Carola
      Reply Carola Mittwoch, der 24. Februar 2016 at 12:45

      Chris, schön, dass Du dich zu mir „verlaufen“ hast 🙂 Die Challenge war sogar mein Highlight 2015. So viel Spaß kann nur ein Hindernislauf verbreiten. Deine Auflistung schaue ich mir gern mal an. Witzig, darüber wollte ich auch demnächst mal schreiben.

    Leave a Reply