RK 1 – Große Runde

Fläming Skate Rundkurs 1, Quelle: runtastic, Open Street Map

Fläming Skate Rundkurs 1, Quelle: runtastic, Open Street Map

Streckenlänge: ca. 92 km Rundkurs. Der Kurs umschließt die Rundkurse RK 4, 5 und 6. Je nach Fahrgeschwindigkeit und Pausen sollte man 7 bis 9 Stunden für den Kurs einplanen.

Anfahrtsmöglichkeiten:

  • Luckenwalde –  Teichwiesenweg/Elsthal, Parkhaus Am Nuthefließ
  • Kolzenburg – Skate-Point
  • Werder – Ortseingang
  • Jüterbog – Skate-Arena
  • Oehna – Freibad
  • Niebendorf-Heinsdorf – Gaststätte Heinsdorf
  • Wahlsdorf – Freibad
  • Petkus –  Sportplatz
  • Ließen – Gaststätte „Zum kühlen Grunde“
  • Holbeck – Gaststätte „Zu den Eichen“

Übersichtskarte siehe  Fläming-Skate RK 1

Belag: Ausgezeichnete Qualität, wie überall auf der Fläming-Skate

Attraktivität: Man fährt durch kleine Dörfer des Flämings, durch Waldstücke und an Feldern vorbei. Eine tolle Strecke zum Relaxen und Gedanken streifen lassen.

Schwierigkeit:  Die Strecke weißt einige, teilweise heftige Gefälle und Steigungen auf. Durch die meisten kommt man aber mit mutigem Durchfahren am Besten hindurch. Vor allem im Bereich um Petkus/Ließen kann die Steigung zum einen sehr anstrengend werden (bergauf mit Skates!) und die Gefälle mit engen Kurven recht gefährlich. Wer noch wenig Erfahrung mitbringt, sollte auf jeden Fall wissen, wie die Bremse zu nutzen ist. In Dennewitz führt die Strecke durch eine Fußgängerunterführung unter Bahnschienen entlang. Hier kann ich nur zügiges Durchfahren empfehlen, da langsames Hindurchfahren bei meinem ersten Versuch in einem Sturz endete.

Höhenprofil RK 1 ab Jüterbog entgegen Uhrzeigersinn, Quelle: Garmin connect

Höhenprofil RK 1 ab Jüterbog entgegen Uhrzeigersinn, Quelle: Garmin connect

Verpflegungsmöglichkeiten: Direkt an der Strecke gelegen fiel mir lediglich die „Skater-Tankstelle“ in Oehna und eine große Gaststätte in Kolzenburg auf. Ansonsten muss man wahrscheinlich ein wenig von der Strecke abfahren, um zu Verpflegungsstellen zu gelangen. Grundsätzlich kann ich empfehlen, ausreichend Getränke und Snacks in einem kleinen Rucksack dabei zu haben. Es gibt viele liebevoll gestaltete Picknickstellen an der Strecke mit wunderbarem Ausblick über die Landschaft.

Andrang: Unter der Woche außerhalb der Ferienzeit fährt man viel und oft alleine. Ab und an trifft man Radfahrer, noch seltener Skater. Selbst an Himmelfahrt war die Frequentierung sehr übersichtlich.

Blogbeitrag:  Fläming-Skate RK1 – der Mammutkurs

2 Comments

  • Reply FLÄMING Skate – RK 1, der Mammutkurs | Carola's Blog Freitag, der 14. August 2015 at 15:59

    […] RK 1 – Große Runde […]

  • Reply FLÄMING Skate – RK 1, der Mammutkurs | Earn your bacon Donnerstag, der 29. Oktober 2015 at 18:56

    […] Hier geht’s zur Streckenbeschreibung […]

  • Leave a Reply