Wettkämpfe 2017 – Ich muss Wein trinken!

Januar 2, 2017

cork-1574810_1280

Jedes Jahr dasselbe. Ich versuche mich einzuschränken. Nur die wichtigsten Wettkämpfe. Wirklich! Dann fange ich an, den DIN A3-Kalender auszufüllen. Die Wettkämpfe werden gelb markiert. Und die Märsche. Und die Trainings für die Märsche. Ihr kennt das. Auf einmal ist der ganze Kalender gelb. Und es sind noch nicht mal alle Termine untergebracht. Dann beginnt das „Verkaufen“ in der Familie. Ist doch nur EIN Wettkampf pro Monat… im Schnitt. Nur im mal 2-3. Gegebenfalls auch im Mai. Und Juli ist eine Ausnahme mit dreien.

2017 ist da nicht anders. Alles ist irgendwie gelb. Und der Urlaub will ja auch noch drumherum geplant werden… äh ich meine, die Wettkämpfe sind natürlich praktischerweise immer genau dann, wenn kein Urlaub ansteht. Voraussichtlich. Falls es am Urlaubsort nichts zu Laufen gibt.

Am 13. Januar steht also bereits das erste Event an: die Berliner Polarnacht. Im letzten Jahr war das mein allererster Versuch einer langen Wanderung gewesen. Nach 30 km habe ich damals aber klein bei gegeben, bin in die S-Bahn gestiegen und mit stocksteifen Gliedern wieder hinaus. Diesjahr werden aber die 50 km durch die Nacht gerockt. Diesjahr weiß ich ja, was auf mich zukommt.

Im Februar, März und April geht es wieder in den Spreewald. Zur Jubiläums-Veranstaltung des Frostwiesenlaufs gibt es eine besondere Medaille und natürlich die legendären Verpflegungsstände mit Glühwein. Zur Marathonvorbereitung passt danach perfekt der Schneeglöckchenlauf über 30 km, den ich letztes Jahr schon gelaufen bin, um mir eine der letzten riesigen Porzellan-Schneeglockenmedaillen zu verdienen. Im April wird dann „Projekt: Gurkenglas“ weitergeführt. Da diesmal der Hamburg-Marathon, für den ich mich gemeldet habe, mit dem Spreewald-Marathon kollidiert, steht der feste Plan, wieder eine der gusseisernen Gurken zu erpaddeln. In 2016 hatte ich daraus schon ein Micro-Adventure gemacht und war zwei Tage mit Zelten im Spreewald paddeln. Bei Wind und Regen. Ein echter Gaudi!

Nach altbekanntem gibt es dann im April zwei Neuheiten für mich. Beim Airport Night Run wird erstmalig auch Skaten als Disziplin über 15 km angeboten. Skaten übers Flugfeld in der Nacht? Da bin ich dabei. Man wird mich leuchten sehen! Außerdem steht mein zweiter Marathon überhaupt an. In Hamburg will ich mir über 42 km meinen Speck Fischbrötchen verdienen. Ich hoffe, das klappt, so wie ich mir das vorstelle, denn im Moment hinke ich meinem Trainingsplan durch Krankheit und Faulheit hinterher.

Im Mai winken zwei Evergreens: der Rennsteiglauf über 21 km (nein, mehr trau ich mich immer noch nicht) und die XLETIX Challenge Berlin, wo das EarnYourBacon-Team am Samstag antreten wird. Da der Mammutmarsch am selben Wochenende stattfindet, werde ich wahrscheinlich nur einige Kilometer mit meinen lieben Wanderlingen mitgehen, habe aber von einer Anmeldung über die gesamte 100 km-Distanz abgesehen. Stattdessen werde ich mich an der Horizontalen in Jena versuchen, die mit etlichen Höhenmetern, aber auch mit wohl excellenter Organisation daherkommt.

Im Juli erhoffe ich mir, die Pläne von 2016 verwirklichen zu können. Zum einen habe ich mich wieder für die 34,4 km beim SachsenTrail angemeldet und will diesjahr nicht wieder auf 19 km heruntermelden. Zum anderen steht habe ich Blut geleckt für den zweiten SwimRun in Rheinsberg. In den gratis Trainings vom SCC musste ich allerdings 2016 feststellen: Schwimmen geht so gar nicht. Daran muss ich arbeiten! Dann klappts auch mit dem SwimRun. Außerdem habe ich EarnYourBacon als Team für den B2Run angemeldet. 21 Läufer sind schon dabei. Wenn du auch Lust hast, mit von der Partie zu sein, melde dich einfach bei mir an. Je mehr, desto lustiger!

In 9 Tagen wird sich zeigen, ob der Plan, im August den legendären Fjällräven Classic zu wandern, aufgeht. Zusammen mit ein paar weiteren Verrückten aus unserer Marschgruppe wollen wir die 110 km nahe des Polarkreises in Angriff nehmen und mit Sack und Pack durch die schwedischen Berge wandern. Da die Startplätze sehr begehrt sind, müssen wir alle Daumen drücken, dass das klappt.

Der September ist französisch geprägt. Und leider auch stark abhängig davon, ob ich Startplätze für die geplanten Veranstaltungen bekomme. Beim Marathon de Médoc ist jeder ein Verlierer, der weniger als 6 Stunden für den Marathon braucht… denn alle zwei Kilometer winken Weinproben, Käse, Baguette und sonstige Spezialitäten. Natürlich wird auch noch im Kostüm gerannt. Wie ich mit dem Alkoholpensum ins Ziel kommen soll, ist mir zwar ein Rätsel, aber es sind ja noch ein paar Monate, um das Weintrinken zu trainieren. Außerdem möchte ich gerne wieder im Disneyland Paris mitlaufen. In 2017 gibt es neben dem Marathon und 5 km-Lauf auch einen über 10 km. Meldet man sich für die Challenge 10 + 21 km an, kann man sogar mit drei Disneymedaillen nach Hause gehen.  Im Kostüm, versteht sich. Letztes Jahr war ich als Alice im Wunderland unterwegs.

Zu guter Letzt will ich im Oktober meinen ersten Bergwerkslauf absolvieren. Beim internationalen Kristalllauf geht es 10 km in drei Runden mit Schutzhelm durch die Stollen und als Abschluss werde ich es mir wie jedes Jahr beim Lauf in die Tropen nach 8 km im Warmen und in der Sauna gut gehen lassen.

Was steht bei euch so an? Sehen wir uns bei einigen Veranstaltungen? Habt ihr hier etwas Neues gefunden? Erzählt mal 🙂

2017

DatumEventDistanzErgebnisØ Pace
13.01.2017Berliner Polarnacht *50 km √
12. 02.201715. Frostwiesenlauf * 10 km √ ohne Zeitnahme
25.03.20177. Schneeglöckchenlauf Ortrand *30 km 15 km √ 01:32:1306:09
09.04.2017Airport Night Run *10 km √ 01:01:07als Pacerin
23.04.2017Hamburg Marathon *42,195 km 21,1 km √ 02:01:2005:41
01.-30.04.2017Spreewald-Marathon Paddeln42 km √ ohne Zeitnahme
20.05.201745. Guthsmuths Rennsteiglauf *21,0975 km02:43:0807:44
27.05.2017XLETIX Berlin *18+ kmohne Zeitnahme
(27.05.2017Mammutmarsch 100 kmDNS wg Ermüdungsbruch
09.06.2017Horizontale Jena100 kmDNS wg Ermüdungsbruch
02.07.2017SachsenTrail *34,4 kmDNS wg Ermüdungsbruch
09.07.2017SwimRun Sprint Rheinsberg *9 kmDNS wg Ermüdungsbruch
18.07.2017B2Run EarnYourBacon-Team *6 kmDNS wg Ermüdungsbruch
11.08.-16.08.2017Fjällräven Classic110 km
09.09.2017Marathon du Médoc42,195 kmDNF nach 25+5 km
21.10.201720. Internationaler Kristalllauf *10 km
11.11.2017Rock'n Roll Las Vegas 5k5 km30:536:11
12.11.2017Rock'n Roll Las Vegas HM21,12:16:186:28

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply Markus Dienstag, der 3. Januar 2017 at 11:21

    Das hört sich sehr vielseitig und spannend an – viel Spaß! Wir drücken die Daumen und freuen uns auf die Berichte 🙂

    • Carola
      Reply Carola Montag, der 9. Januar 2017 at 08:01

      Danke, lieber Markus. Berichte werde ich natürlich wieder fleißig schreiben 🙂

  • Reply Kalle Dienstag, der 3. Januar 2017 at 14:30

    Heiho,
    Voll cool dass du dich der Herausforderung in Jena stellst 🙂
    Du wirst es nicht bereuen – definitiv ein Highlight unter den deutschen 100ern 🙂

    Musst nur drauf aufpassen, dass die Startplätze meist innerhalb von weniger als 12 h weg sind 😉

    • Carola
      Reply Carola Montag, der 9. Januar 2017 at 08:02

      Das denke ich auch, Kalle. Klar: zum Starttermin der Anmeldung sitze ich lauernd vor dem Rechner. Freue mich schon sehr drauf.

  • Reply Robert Dienstag, der 3. Januar 2017 at 15:47

    Wow, du hast ja echt einen dicken Wettkampfplan! Hatte mir für das vergangene Jahr vorgenommen, einmal im Monat einen mitzumachen, ging verletzungsbedingt leider nicht. Das will ich 2017 nachholen. Und ich will dieses Jahr meinen ersten 60+ ultra laufen ;-D

    • Carola
      Reply Carola Montag, der 9. Januar 2017 at 08:07

      Lieber Robert, ich nehm mir immer vor, weniger zu machen und dann ist doch wieder der ganze Kalender dicht 🙂 Dann hoffe ich für dich, dass 2017 besser läuft als 2016. Weißt du schon, welchen Ultra du dir vornehmen willst?

      • Reply Robert Montag, der 9. Januar 2017 at 11:09

        Hi, danke. Das hoffe ich auch. Liebäugele im Moment mit dem Müritz Lauf. Aber bis dahin sind ja noch ein paar Monate bescheid, wer weiß schon, was alles dazwischen kommt 🙂

  • Reply Claudius Donnerstag, der 5. Januar 2017 at 07:04

    Hui das ist ja wirklich ne Menge…toi toi toi dafür.
    Wir sehen uns dann in Hamburg und in Jena……wenn du zu Jena noch Fragen hast kannst du dich gern melden. (günstig schlafen in der Jugendherberge oder 100 m vom Start entfernt schlafen…oder solche Sachen eben 🙂 )
    Habe mir eben mal Fjällräven Classic angeguckt….ist ja ne geile Landschaft….toi toi toi das ihr einen Startplatz bekommt….
    Den Medoc habe ich auch immer im Blick…mal gucken wann ich den mal realisiere.
    Viel Erfolg für das anspruchsvolle Jahr …. möge es verletzungsfrei über die Runden gehen 🙂
    Grüße

    Claudius

    • Carola
      Reply Carola Montag, der 9. Januar 2017 at 07:24

      Claudius, lieben Dank für das Angebot mit Fragen zu Jena. Die kommen bestimmt! Wusste gar nicht, dass man so nah am Start übernachten kann. Aber erstmal muss ich ja einen Startplatz kriegen und das dauert noch bis März. Und für morgen drück mir alle Daumen, dass Fjällräven Classic funktioniert.
      Dann sehen wir uns bestimmt mal bei dem einen oder anderen Event.

  • Reply Jenne Samstag, der 7. Januar 2017 at 21:15

    Nettes Programm. Frostwiesenlauf bin ich diesmal auch dabei. 30km incl. verlängertes Wochenende. So ist noch Zeit für die Spreeweltthermen 😀

    • Carola
      Reply Carola Montag, der 9. Januar 2017 at 07:22

      Dann sehen wir uns ja vielleicht 🙂 Die Spreewelten hatte ich letztes Jahr auch noch mit ran gehängt und durfte sogar Pinguine streicheln! Ist eine prima Kombination!

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    I agree